Dienstag, 26. Mai 2020

Rezept. Gnocchi di Ricotta.

Das Rezept für Gnocchi di Ricotta stammt vom Blog Anonyme Köche, die Ricotta-Gnocchi sind klein, leicht und nicht so sättigend wie die Gnocchi aus Kartoffeln, die man sonst kennt. Außerdem sind sie schnell gemacht. Wir machten das halbe Rezept und haben doch zweimal gegessen.
Zuerst einen Tomatensugo ansetzen: eine kleingeschnittene Zwiebel in Olivenöl glasig dünsten, eine Dose Tomaten (stückig oder auch ganze) mit 400 g Einwaage dazugeben, ein Lorbeerblatt. Mit Deckel ca. 20 - 30 Minuten köcheln lassen, mit Salz und Pfeffer würzen.
Eine Packung Ricotta (250 g) mit 50 g Parmesan und 100 - 125 g Mehl mischen, etwas Muskatnuss dazu reiben. Die Menge Mehl sollte so wenig wie möglich, so viel wie nötig sein, man beginnt also mit ca. 100 g. Der Teig soll noch feucht sein, aber nicht mehr kleben.
Den Teil in 1 cm Rollen formen, davon 1 cm Stücke abstechen. In leicht kochendes Salzwasser geben, wenn sie an der Oberfläche schwimmen, sind sie fertig (geht sehr schnell). Mit einem Schaumlöffel herausheben, abtropfen lassen (geht am besten in einer Schüssel mit einem umgedrehten kleinen Teller drin).
In einer beschichteten Pfanne etwa Sugo erwärmen, die Gnocchi portionsweise darin schwenken. Auf die Teller geben, noch etwas Sugo dazu, und Parmesan. Und Basilikum, wer hat. Guten Appetit!

#Werbung weil ein anderer Blog genannt und verlinkt wurde

Keine Kommentare:

Kommentar posten