Montag, 17. November 2014

Fotos. Essen. Reisers, Würzburg.

Bevor es in der Chronologie von Kraut & Rüben mit weiteren Fotos aus Umbrien weiter geht, sieht man hier Bilder von einem Essen im Restaurant Reisers am Stein. Wir waren zu zweit dort, zu einer persönlichen Feier, die mit einer runden, für Menschen ziemlich großen Zahl zu tun hatte.
Wir entschieden uns für das Fünf-Gänge-Überraschungsmenü mit Weinbegleitung und haben das nicht bereut. Genauer: es war sehr, sehr gut.
Es begann mit dem Gruß aus der Küche, etwas mit Sellerie mariniertem Salzfleisch und Kressebutter.
Variation vom Hummer: Schere, Tartar, Eis (v.l.n.r), dazu eine Scheurebe 2013, halbtrocken, die mit ihren vielfältigen Aromen, aber auch der leichten Süße hervorragend zur Vorspeise passte.
Fettucine mit Meeralgen, Wachtelei, Bottarga und Milchschaum, dazu ein Chardonnay 2012 vom Weingut Flick (Rheingau).
Schweinebäckchen gepökelt mit Spitzkohl und Dijonsenfsauce, dazu ein fränkischer Silvaner 2013 von Weingut am Stein, Alte Reben.
US-Roastbeef mit Mangold, dazu ein Ribera del Duero, mehr dazu im nächsten Bild.
Der Wein wurde aus einer 12-Liter-Flasche ausgeschenkt (!), die Wasserflasche daneben ist keine kleine, sondern eine 0,75-Liter-Flasche. Abgesehen davon war der Wein geschmacklich sensationell.
Das Dessert mit Muscovadosavarin und Birne, dazu ein fränkischer Silvaner Auslese von 2012.
Die Speisekarte listet für das Überraschungsmenü nur die Zutaten. 
Reisers am Stein

1 Kommentar:

sammelhamster hat gesagt…

Klasse!
Das Überraschungsmenü hatten wir im Sommer auch. Ich war sehr zufrieden.