Sonntag, 8. Juli 2012

Hefezopf


Noch am gleichen Nachmittag wurde Hefezopf gebacken.
Zutaten für 2 Zöpfe à 750g:
800g Weizenmehl (Type 405 oder 550)
350ml Milch (oder 300ml Milch und 1 Ei)
150g Zucker
100g Butter
10g Salz
2 Würfel Hefe
evtl. Zitronenabrieb oder Vanille

Zubereitung:
Die Zutaten zu einem festen Teig verketen und ca. 15-30 Minuten gehen lassen. In sechs oder acht Teile teilen, je nachdem, welche Flechttechnik man machen möchte (mit drei oder vier Strängen). Die Teile rund wirken und nochmals gehen lassen. Teile flachdrücken, drei Mal falten und zu einem Strang rollen. Aus den Strängen zwei Zöpfe flechten, auf ein Backblech geben, mit Ei (Mischung aus Eigelb und Sahne) abstreichen. 20-40 Minuten gehen lassen, nochmals mit Ei abstreichen. Nach Wunsch mit gehobelten Mandeln und Hagelzucker bestreuen.
Backofen auf 160°C bis 170°C vorheizen. Das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben und bei gleicher Hitze ca. 40-50 Minuten backen.

Die vier Stränge.

Auf dem Backblech, noch ohne Ei.

Fertig siehe oben.

Gelernt haben wir die Flechttechnik mit vier Strängen, die ich nicht für mich behalten möchte.
Man legt die vier Stränge senkrecht dicht nebeneinander, so dass die Enden zu einem zeigen.
Mit der linken Hand nimmt man den zweiten Strang von links und hält ihn bis etwa zur Hälfte hoch. Mit der rechten Hand nimmt man den rechten Strang und legt ihn vor den hochgehaltenen ganz nach links und lässt den linken Strang wieder runter, über den quergelegten. Dies wird wiederholt, bis die Stränge geflochten sind, also: zweiten von links hochheben, rechten Strang ganz nach links legen, linken Strang fallen lassen. Wenn die Stränge geflochten sind, dann wird der Zopf um 180° gedreht und die zweite Hälfte ebenso geflochten, also zweiten Strang von links hochheben, rechten Strang ganz nach links legen, linken Strang fallen lassen.

Eigentlich ist es ganz einfach. Wirklich.

Keine Kommentare: