Sonntag, 9. März 2014

fotos. frickenhausen am main.

es ist einer dieser so typischen fränkischen weinorte am main, unten am knick des maindreiecks, dort wo der fluss mal eben für eine kurze strecke direkt nach westen verläuft. mit einer erhaltenen stadtmauer, bewehrten toren, schönen häusern. laut wikipedia ist es einer der ältesten weinorte in mainfranken.
uns lockte das schöne frühlingswetter.
von ochsenfurt aus erreicht man den ort am unteren tor.
frickenhausen unteres tor w
der main liegt ganz nah. frickenhausen main
am maintor (von 1477) zahlreiche und sehr beeindruckende hochwassermarken. ganz oben, auf scheitelhöhe des torbogens, die von 1845. frickenhausen maintor
waren die marken am tor schon beeindruckend, so setzen sie sich in der höher gelegenen kirche fort, wobei hier 1845 nicht die höchste marke liefert.
frickenhausen säule kirche
die kirche, erbaut im 16. und 17. jahrhundert, eine gotische hallenkirche, die säulen aus rotem buntsandstein, mit einem kreuzrippengewölbe.
frickenhausen kirche
das thema hochwasser ist weiterhin äußerst aktuell im ort. gerade im besonders betroffenen südlichen ortsteil stehen häuser leer und bestehende hochwasserschäden werden nicht beseitigt. die häuser vergammeln. frickenhausen verliert einwohner. weniger einwohner, noch weniger geld. es gibt aktuelle planungen, aber der ort müsste 50% der kosten tragen, und das kann sich frickenhausen nicht leisten. (hier nur ein beispiel aus der örtlichen zeitung hierzu).
bis bald, frickenhausen!
frickenhausen unteres tor o

Keine Kommentare: