Dienstag, 21. Juli 2015

Rezept. Matjes nach Nizza-Art.

Hier mischen sich junge Matjesfilets, die man traditionell mit heißen Kartoffeln und Zwiebeln isst, mit Zutaten aus dem Nizzasalat (salade nicoise), kalten Kartoffeln und gekochten Stangenbohnen.
Das Bett der Platte bilden Pellkartoffeln in Scheiben, darauf blanchierte Buschbohnen, darauf eine halbe rote Zwiebel, in Streifen geschnitten, darauf Matjes-Doppelfilets in mundgerechte Stücke geschnitten. Darauf ein Topping aus gewürztem Sauerrahm. Alles mit Salz und Pfeffer würzen. Auf die im Nizzasalat notwendige Anchovis wurde wegen des salzigen Matjes verzichtet.
Bei dem heißen Wetter kann man Kartoffeln und Bohnen am noch kühlen Morgen kochen bzw. dämpfen und mischt dann den Salat erst kurz vor dem Essen, ganz ohne Wärmebelastung.

Keine Kommentare: