Dienstag, 25. Oktober 2016

Musik. Barrelhouse Jazzband in Lauda.

Barrelhouse Jazzband in Lauda
Seit vielen Jahren pilgern wir regelrecht immer in der gleichen Besetzung in die etwa 40 Kilometer entfernte Kleinstadt Lauda, immer an einem späten Sonntagnachmittag im Oktober, weil dort in der Aula des Gymnasiums die Barrelhouse Jazzband auftritt. Seit über 30 Jahren spielt die Band ausnahmsweise auch in Lauda, aufgrund persönlicher Beziehungen der Bandmitglieder zum inzwischen verstorbenen Musiklehrer des Gymnasiums. Und so ist nicht nur die Tatsache, dass im kleinen Lauda eine Weltklasse-Band auftritt zu erwähnen, auch der Ort der Aufführung ist ungewöhnlich, die Aula des Gymnasiums. Da werden dann unten und auf den ansteigenden Podesten Stühle aufgestellt, man kann einige Getränke kaufen und sich mit Bretzeln oder Schmalzbrot stärken. Und so ist die Stimmung auch immer recht ungewöhnlich, familiär, bodenständig, heimelig.
Barrelhouse Jazzband in Lauda Aula
(Bild absichtlich verfremdet)
Die Musik war wie immer bisher ganz große Klasse, und in diesem Jahr waren die Gäste nicht junge, aufstrebende Talente, die durch die Barrelhouse Jazzband einem größeren Publikum in Deutschland bekannt gemacht wurden, sondern international berühmte Jazz-Musiker: Denise Gordon, Roy Williams, Ken Peplowski und Bruce Adams.
Zum großen Finale waren dann alle Musiker zusammen auf der Bühne, und es wurde ganz schön eng.
Barrelhouse Jazzband in Lauda Finale

Keine Kommentare: