Samstag, 7. Juli 2007

Dolomiteneinblicke

Die Dolomiten liegen westlich vom Eisacktal, im Norden begrenzt durch das Pustertal, im Süden bis nach Cortina d'Ampezzo. Einer der bekanntesten Repräsentaten der Dolomiten ist das Grödnertal.

Von St. Ulrich aus begrenzen Langkofel (rechts) und Sellagruppe im Osten das Tal.
Sella-Langkofel

Die Sellagruppe.
Sella

Im Abteital.
Heiligkreuz

In der Unzugänglichkeit dieser Täler hat sich im Grödner-, im Fassa-, im Abteital und im Ampezzo die Ladinische Sprache erhalten. Das Ladinische gehört zur rätoromanischen Sprache, das nun außer in Südtirol (Ladinisch) noch in den Karnischen Alpen (Friaulisch) und in Graubünden (Rätoromanisch) gesprochen wird. Inzwischen erscheinen die ladinischen Ortsnamen als erste auf den dreisprachigen Ortstafeln, vor 30 Jahren noch eine Unmöglichkeit. Gelegentlich sind auch Fortschritte zu verzeichnen.

Keine Kommentare: