Montag, 10. Februar 2020

Rezept. Kassler-Sauerkraut-Auflauf mit Kartoffelkruste.

Durch den Link auf fremde Seiten ist dieser Beitrag als #Werbung (ohne Vergütung und ohne Auftrag) zu kennzeichnen.

Ein schönes Foto davon sah ich auf Instagram, es stammt von Essen & Trinken (Link zum Rezept), ich habe es leicht verändert nachgekocht und an unsere Mengenbedürfnisse angepasst. Mein Foto ist natürlich lange nicht so spektakulär, das Gericht ist lecker, aber kaum fotogen.
Zutaten: (für 2-3 Personen)
400 g frisches Sauerkraut
(e&t nimmt Sauerkraut aus der Dose, das gute frische, das es hier gibt, ist viel besser)
300 g Kassler
1-2 Zwiebeln (ca. 150 g)
1 Möhre
100 ml Apfelsaft
1 Tl Koriandersaat frisch gemahlen
Olivenöl
500 g Kartoffeln
Salz, Pfeffer, Muskat
50 ml Málagawein, trocken, Ersatz: Portwein
50 ml Gemüsebrühe
100 ml Sahne
Senf (ich hatte zur Hälfte grobkörnigen und scharfen)
etwas Petersilie

Zubereitung:
  1. Zwiebeln in feine Würfel schneiden, Möhre schälen, in Scheiben schneiden, Sauerkraut grob zerteilen.
  2. Die Hälfte der Zwiebeln in etwas Olivenöl glasig dünsten, Möhre hinzugeben, andünsten, Sauerkraut andünsten. Gemahlenen Koriander zugeben, mit Málagawein ablöschen, fast verkochen lassen. Apfelsaft und Gemüsebrühe zugeben und etwa 15 Minuten offen köcheln lassen. 
  3. Für die Kartoffelmasse die Kartoffeln waschen, schälen, fein reiben. Mit den Händen gut ausdrücken, in eine Schüssel geben, mit der zweiten Hälfte der Zwiebeln mischen, etwas Olivenöl unterrühren. Kartoffelmasse mit Salz, Pfeffer und Muskat würzig abschmecken.
  4. Das Kassler in Würfel schneiden. Sahne und Senf zum Sauerkraut geben, evtl. salzen und pfeffern. Mit dem Senf kann man je nach persönlicher Vorliebe schön spielen, milder oder würziger, ganz wie gewünscht. Die Kassler-Würfel untermischen.
  5. Die Mischung in eine gefettete Auflaufform geben, glatt streichen, die Kartoffelmasse gleichmäßig oben drauf geben, glatt streichen. Im Ofen bei 180 Grad ca. 1:30 überbacken, bis die Kartoffelkruste schön gebräunt ist. Mit Petersilie bestreuen.