Freitag, 27. Februar 2015

Foto. Schlutzkrapfen reloaded.


Es war mal wieder Zeit für Schlutzkrapfen, die bereits hier im Blog beschrieben wurden. Wir haben das Rezept aus "Österreich Vegetarisch" wieder genau so gemacht, den einzigen Unterschied machte der Ravioli-Ausstecher, der endlich mal zum Einsatz kommen sollte.
Schlutzkrapfen sind normalerweise größer und halbmondförmig, der Teig wird mit einem Ring oder einem Glas von etwa 8 cm Durchmesser ausgestochen, mit Fülle belegt und zusammengelegt, die Ränder mit einer Gabel festgedrückt.
Hier nun sind sie etwas kleiner und rund, mit gezacktem Rand. Ein Vorteil war auch, dass wir diesmal mit Teig und Fülle genau hingekommen sind, beim letzen Mal blieb uns mehr Teig übrig.
In brauner Butter geschwenkt und mit Bergkäse bestreut - eine Delikatesse.
Und zum Glück sind einige Portionen übrig geblieben, die nun im Tiefkühler auf ihren Einsatz als schnelles und dennoch selbst gemachtes Essen warten.
Rezept hier oder in Österreich Vegetarisch, Seite 226.

1 Kommentar:

sammelhamster hat gesagt…

Da lass ich doch jeden Pilzravioli beim Italiener für liegen ;-)
Sehen echt perfekt lecker aus!!