Sonntag, 25. August 2013

Fotos. Zwiebelkirchweih.

Zwiebelkirchweih oder Semmelstraßenfest, you name it. Jedes Jahr am 24. August kommen die Wallfahrer vom Kreuzberg zurück. Die Wallfahrt findet immer vom 20. bis 24. August statt und geht von Würzburg zum Kreuzberg in der Rhön, dem heiligen Berg der Franken. Hin und zurück knapp 180 Kilometer in fünf Tagen. Einige hundert Leute laufen jedes Jahr mit, viele davon schon seit Jahrzehnten. Bei ihrer Rückkehr werden sie von den Würzburgern mit Blumen begrüßt, und dann steigt in der Semmelstraße die Zwiebelkirchweih.
Überall stehen Tische und Bänke draußen, es gibt zu essen, bevorzugt Zwiebelkuchen, und zu trinken. Es ist voll. Und abends ist alles wieder vorbei. Bis zum nächsten 24. August.

Blumen zur Begrüßung.

Sie kommen!


Mit eigener Verkehrsregelung.

Das Objekt der Begierde. Hausgemachter (guter!) Zwiebelkuchen.

Links:
Bruderschaft zum Heiligen Kreuz (Organisatoren der Wallfahrt)

Kommentare:

sammelhamster hat gesagt…

Die Stimmung bei der Ankunft der Pilger finde ich immer besonders eindrucksvoll.
Und heuer war die Zwiebelkuchenauswahl wunderbar lecker :-D

Kraut und Rüben hat gesagt…

Meiner auch! (und ich mag die gekauften Zwiebelkuchen fast nie)

sammelhamster hat gesagt…

Welchen hattest du!
Mein Zwiebelkuchen war vom Köhler, die vegetarische Version :-)

Kraut und Rüben hat gesagt…

Meiner war vom Hotel Stadt Mainz, sehr lecker, wie hausgemacht.

sammelhamster hat gesagt…

Da war ein Bericht in der Mainpost über die Damen vom Stadt Mainz und ihrer jährlichen Zwiebelschälaktion!