Mittwoch, 16. Mai 2012

Friedrich d.G. in Sanssouci


Das Wetter machte nicht mit bei unserem Besuch von Potsdam Anfang Mai. In Sanssouci regnete es mehr oder weniger ständig. Trotzdem waren Schloss und Park sehr gut besucht. Besonders erstaunt hat mich, dass das Grab von Friedrich dem Großen an der Seite der obersten Terrasse fast wie eine Wallfahrtsstätte besucht wird. Trotz aller Fremdheit, die wir heute einer solchen Persönlichkeit gegenüber empfinden, ist die Anziehungskraft so groß, dass die Leute sich im Regen anstellen, um das schlichte Grab zu sehen.


Keine Kommentare: