Montag, 29. August 2011

Bad Teinach

Wasserfall

Bad Teinach ist ein kleiner Ort im Nordschwarzwald, gelegen im Teinachtal, auf knapp 400 Meter Höhe, umgeben von Wald. Der Ort hat etwa 500 Einwohner, mit den weiteren sechs Ortschaften, die  in den 1970-er Jahren eingemeindet wurden, hat Bad Teinach-Zavelstein etwa dreitausend Einwohner.
Bad Teinach ist mit dem herzoglich-königlichen Württemberg eng verbunden, bereits 1710 wurde ein Palais als herzogliche Sommerresidenz errichtet, 1835 wurde Teinach königliches Bad. So erstaunt es nicht, dass die Gebäude (Trinkhalle, Hotel) vom in Württemberg berühmten Baumeister Thouret errichtet wurden. In den 1980-er Jahren wurde modernisiert und ein modernes Kurhaus mit Mineral-Therme in die Landschaft eingepasst. Der Bach Teinach erweitert sich hier, der Hirsch aus Bronze und der Wasserfall sind die Hingucker.
Ruhig und verträumt kommt einem der Ort vor, am letzten Wochenende im August jedoch ist zumindest an zwei Tagen richtig was los. Ein Straßen- und Lichterfest wird veranstaltet, mit einem Hahnentanz als Höhepunkt. Früher war ein Hahn der Preis für das Paar, das den Tanz gewonnen hat, heute wird zwar ein Hahn zum Fest gebracht und sieht sich das Spektakel aus einem Käfig von oben an, nach Ende des Tanzes darf der Hahn aber wieder unversehrt in seinen Stall zurück.
Nachfolgend noch einige Fotos zur Veranschaulichung.
Kurpark

Brücke

Bronzehirsch

Pusteblumenbrunnen

Keine Kommentare: