Sonntag, 7. Juni 2009

Füchse in der Stadt

Es begann schon vor mehreren Wochen. Nachts ging dauernd das Außenlicht an, gesteuert durch einen Bewegungsmelder. Wir gingen nachsehen, dachten, unsere oder eine andere Katze sei vor der Tür aktiv. Doch es war keine Katze, sondern junge Füchse, damals so um die 20 Zentimeter lang. Sie tollten vor unserer Haustüre, kugelten die Treppen runter, verschwanden in den Büschen, tauchten wieder auf. Nur selten bekamen wir alle zu sehen, es sind vier Junge plus die beiden Eltern. Sechs Füchse bei uns vor der Haustür!
Wir konnten sie anfänglich hauptsächlich nachts beobachten, in der Morgendämmerung wurden sie gut für uns sichtbar geputzt, schliefen dann wohl tagsüber. Nun, einige Wochen später, sind sie nicht mehr in der Höhle, sondern schlafen und spielen im hohen Gras. Und nun kann man auch Fotos machen.
Einer der Kleinen auf Ausguck.
Füchse1

Von der Seite.
Füchse2

Es schläft sich gut.
Füchse3

Mama-Fuchs mit zwei Jungen.
Füchse5

Bin ich nicht cool?
Füchse4

Keine Kommentare: