Freitag, 24. Oktober 2008

Der Rosengarten

Rosengarten_2
Rosengarten heißt ein Gebirgszug in den Dolomiten, zwischen Eggen- und Fassatal, hoch über dem Karerpass. Der Sage nach regierte dort König Laurin ein Volk von Zwergen, die nach Erzen und Edelsteinen in den Bergen gruben. Vor ihrem unterirdischen Kristallpalast blühte ein wunderschöner Rosengarten, statt eines Zaunes umgab ihn ein seidener Faden.
Um die Sage ganz kurz zu schildern, Laurin entführte eine Königstochter, wurde nach langem Kampf trotz Zauberwaffen und Tarnkappe besiegt und verfluchte, bevor er in Gefangenschaft geführt wurde, den Rosengarten, weder bei Tag noch bei Nacht sollte ihn jemals mehr ein Menschenauge sehen. Laurin hatte dabei jedoch die Dämmerung vergessen, und so sieht man den "blühenden" Rosengarten an manchen Tagen morgens oder abends glühen.

Keine Kommentare: