Sonntag, 21. August 2005

Warum El Hierro?

Bei unseren Freunden sind wir schon bekannt oder auch berüchtigt, dass wir fast jedes Jahr auf eine Insel fahren, die keiner kennt. "Noch nie gehört" ist die häufigste Aussage, wenn man erzählt, dass die Kanareninsel El Hierro als nächstes Urlaubsziel gewählt wurde. Nun, dieses Jahr ist es wieder so weit, und im Folgenden zeige ich einige Links, die man meiner Meinung nach gut benutzen kann, um einen Eindruck zu gewinnen, oder auch um sich vorzubereiten.

Ein guter Anfang ist bei Wikipedia, dem von Benutzern geschriebenen Online-Lexikon, zu finden.

Kurze und knappe Informationen bietet Canaryislands.com. Das 3-D Bild ist ganz interessant, denn El Hierro ist klein, felsig und überwiegend karg. Jeden Tag ziehen Passatwolken aus Richtung Nordost über die Insel, bilden Wolken und auch feinen Nebel, aber meist regnet es nicht. Da die Insel nur wenige Strände und Bademöglichkeiten hat, gilt El Hierro als Wanderinsel. Allerdings verlangen das steile Gelände und einige ziemlich halsbrecherische Abstiege sowohl Kondition als auch Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Diese nette Seite befasst sich überwiegend mit Wanderungen, bietet aber auch sonst gute Informationen und schöne Fotos.

Wer ernsthaft überlegt, El Hierro zu besuchen, sollte unbedingt den Reiseführer aus dem Peter Meyer Verlag mitnehmen: "El Hierro - Natur und Ruhe pur auf der kleinsten Kanareninsel". Die Autorin Sabine Keller kennt sich wirklich hervorragend aus, und das Buch gibt es nun schon in der 3. Auflage von 2005.

Und zum guten Schluss folgt der Link auf meine Lieblingsseite über El Hierro, die Website gibt es schon länger, sie wird zumindest gelegentlich auf den neuesten Stand gebracht. Anlass zur Erstellung der Site war eine wissenschaftliche Arbeit über die Pflanzenerkennung über Satellitenbilder, wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Technisch super gemacht, sehr schöne Bilder, man merkt die Zuneigung zur Insel, Vorsicht: Suchtgefahr!

Keine Kommentare: