Mittwoch, 21. Juni 2017

Auswärts. San Gimignano.

San Gimignano liegt oben auf einem Berg und zeigt uns ein mittelalterliches Stadtbild mit über einem Dutzend Geschlechtertürme, die anderswo schon lange abgebrochen wurden, hier jedoch erhalten sind. Die Stadt lag an der "Frankenstraße", der Francigena, die die deutschen Könige auf ihrem Weg zur Kaiserkrönung nach Rom zu nehmen pflegten. Sie hatte eine Blütezeit vom 11. bis zum 13. Jahrhundert und verarmte später. Auch in San Gimignano sind sehr viele Touristen unterwegs.
Dom Santa Maria Assunta.
Dom
In den Seitenschiffen des Doms Freskenzyklen mit Themen des Alten (im linken) und Neuen Testaments (im rechten Seitenschiff).
Dom innen Fresken Dom innen
Das Rathaus.
Rathaus
Die Zisterne am gleichnamigen Platz.
Piazza della Cisterna Piazza della Cisterna
Ausblick auf eine typische Toskana-Landschaft.
toskanische Landschaft

Weitere Posts über die Reise in die Toskana:
Cinque Terre
Porto Venere, Festung und Kirche
Lucca
Lucca, der Dom
Pisa
Florenz
Pistoia
Montecatini Alto

Kunsthistorische Angaben aus: Klaus Zimmermanns. Toscana. Dumont Kunst-Reiseführer. 2011.

Keine Kommentare: