Donnerstag, 29. Oktober 2009

Camarones

Ein Ausflug in den Süden der Insel brachte die Gelegenheit, diese köstlichen Krabben zu essen, sie werden hier „camarones“ genannt. Sie werden gefangen und frisch gekocht serviert. Der Geschmack ist so köstlich, dass man weder Sauce noch Mayonnaise dazu braucht, einfach nur pur essen. Seit wir diese Qualität entdeckt haben, essen wir in Deutschland (ausser vielleicht an der Küste) keine Krabben mehr, oder Gambas, Langustinos, oder wie man sie auch nennt. Das was bei uns angeboten wird, schmeckt irgendwie nach Pappe oder sonstwie zäh. Geschmack und Frische sind eben nicht durch Antibiotika und Konservierungsstoffe zu ersetzen.

camarones

Keine Kommentare: