Montag, 24. Juli 2017

Auswärts. Fort George.

In der Bucht von Inverness liegt auf einer Landzunge Fort George, eine Militäranlage, die nach der vernichtenden Niederlage der Schotten gegen die Engländer im Jahr 1746 gebaut wurde, um das Land zu besetzen und um weitere Aufstände zu verhindern . Die Anlage wird nach wie vor vom Militär genutzt, ein Teil ist jedoch zur Besichtigung freigegeben und zeigt die Verhältnisse, unter denen die Soldaten Ende des 18. Jahrhunderts hier lebten.
Der Zugang erfolgt über eine Zugbrücke.
Gesamtansicht Die Anlage ist riesengroß.
Gebäude Kanonen sind auf die Bucht ausgerichtet.
Kanonen Der Leuchtturm in der Bucht von Moray.
Leuchtturm Die Kirche, mit Fahnen geschmückt.
Kirche Im Kirchenfenster ist oben rechts ein Engel zu sehen, der Dudelsack spielt.
Engel mit Dudelsack im Kirchenfenster Weitere Beiträge im Blog über die Schottlandreise:
Hafen Rotterdam
York
Stirling Castle
Glasgow
Loch Lomond und Glencoe
Schiffshebewerk in Fort Augustus
Urquhart Castle
Highlands
Die Gärten von Inverewe
Die Kathedrale von Elgin
Blair Castle
Die Kathedrale von St Andrews
Falkland Palace
Edinburgh
Melrose Abbey
Lowlands

Keine Kommentare: