Mittwoch, 12. April 2017

#12von12. April 2017.

Der 12. April 2017 war ein ganz normaler Mittwoch in der Karwoche, ohne besondere Termine. Wir hatten nur einige Besorgungen zu erledigen.
Morgens natürlich erst mal einen Kaffee.
Der Weg führte zum Unteren Markt, der noch nicht von Ostereinkäufern überflutet war.
Dieses Halbrelief findet man am Obelisk in der Mitte des Platzes.
Noch große Auswahl am Käsestand.
Auch der Spargel ist gerichtet und wartet auf Kunden. Wir werden erst nach Ostern "anspargeln".
Die Marktbärbel dreht dem Platz den Rücken zu, ihre Gans hat ein Kränzlein als Osterschmuck umgehängt bekommen.
Der Weg führte an der Marienkapelle vorbei zum Oberen Markt.
Zum Falkenhaus.
Darin ist die Stadtbücherei untergebracht.
Zum ersten Mal nutzte ich die automatische Rückgabe, sowas von einfach!
Beim Blick zurück - Dächer, Dächer, Obelisk und die Festung Marienberg.
In Würzburg dauern die Baustellen in der Innenstadt ewig, denn kaum ist der Untergrund aufgegraben, kommen die Archäologen und fotografieren, zeichnen, messen. Manchmal finden sie einen alten Tresor(er war allerdings leer), manchmal graben sie mittelalterliches Pflaster aus und schaffen es ins Depot.
Weitere #12von12 vom April findet ihr bei Draußen nur Kännchen. Wie #12von12 funktioniert, lest ihr hier.

Keine Kommentare: