Freitag, 31. März 2017

Essen. Rückblick März.

In den beiden vergangenen Monaten wurde zwar regelmäßig gekocht, aber nicht so häufig fotografiert, dass es für einen Monatsrückblick gereicht hätte. Im März war ich nun ein wenig aktiver.
Pfannengemüse kann man sehr stark variieren, sowohl in der Zusammensetzung als auch in der Zubereitung. Hier gab es Möhren, Broccoli, Champignons, Staudensellerie aus dem Wok mit chinesischen Nudeln, in Kokosmilch und scharf abgeschmeckt.
An einem Brotbacktag, wenn der Ofen sowieso schon heiß ist, gibt es bei uns meist Flammkuchen oder Pizza. Diesmal war Pizza dran.
Das Kartoffel-Lauch-Gratin hatte ich bei Chili und Ciabatta gesehen, als ich es nachkochen wollte, hatte ich zwar Lauch besorgt, entschied mich dann jedoch aus kühlschranktechnischen Gründen, statt Lauch Broccoli zu verwenden. Schmeckte auch sehr gut.
Immer wieder große Klasse ist Pasta e fagioli aus Italien Vegetarisch. Diesmal mit Risoni, wie Reiskörner aussehende Pasta aus Hartweizen.
Auf dem Markt gab es bei unserem Gemüsebauern ganz frischen Spinat, er ergab eine wunderbare Frittata.
Die Bolognesevorräte in der Tiefkühltruhe waren aus, da musste Abhilfe geschafft werden. Diesmal habe ich das Rezept aufgeschrieben. Wir hatten einmal Spaghetti Bolognese und im Tiefkühler ganz viele Vorräte.
Ein Klassiker ist der Nudelauflauf, er schmeckt am Besten mit breiten Nudeln, finde ich.
Den lauwarmen Salat aus Süßkartoffeln hatte ich in zwei anderen Blogs gesehen und nachgemacht.
Zwiebeln, Champignons, Hühnerbrust, Blattspinat vereint in einer Nudelpfanne, mit Parmesan.

Keine Kommentare: