Dienstag, 3. Januar 2017

Essen. Silvester- und Neujahrsgenüsse.

Sehr unüblich für uns ließen wir uns über den Jahreswechsel mal auswärts verwöhnen. Wir wählten einen uns gut bekannten und sehr geschätzten Ort im Schwarzwald.
Wir durften im festlich geschmückten klassizistischen Residenzsaal speisen und feiern, und der riesige Weihnachtsbaum war der Blickfang.
Die kulinarischen Köstlichkeiten ließen keine Wünsche offen. Am ersten Tag hatten wir Antipasti und Seeteufel auf Risotto, der Rest des Menüs kam nicht mit aufs Bild.
Beim Silvestermenü konnten wir leckere Kleinigkeiten, Rote-Bete-Consomme mit Quarknocken, Jakobsmuschel auf Polenta, Yuzu mit Waldmeistersorbet und zweierlei vom Reh genießen.
 Zu Neujahr hatten wir Vorspeisen vom Buffet, Steinpilzcremesuppe und Loup de Mer auf Wurzelgemüse. Das Dessert ersetzten wir durch Alte Zwetschge.
Nach Mitternacht wurde das neue Jahr mit Feuerwerk begrüsst.

Keine Kommentare: