Sonntag, 29. Mai 2016

Auswärts. Ussé und Chinon.

Zum Abschluss der Reise an die Loire gibt es hier nun nur zwei Fotos, einmal vom sogenannten Dornröschenschloss Ussé und vom Ort Chinon mit seinem Schloss. Aber beide bei Sonnenschein!
Zunächst Ussé.
Schloss

Es ist 'das' Bild des schönen mittelalterlichen Schlosses für kühne Herren und zierliche Damen, das den Romantikern vorschwebt, jenes Schlosses, das wir in den Schilderungen der Dichter, in den Dekorationen der historischen Bühne und in en Abbildungen der Alten Märchenbücher wiederfinden. Der Dichter Charles Perrault soll bei einem Besuche von Ussé zu seinem Märchen 'Die Schöne, die im Wald schlief', dem französischen 'Dornröschen', angeregt worden sein. (aus dem Reiseführer, s.u. S. 195)
Chinon, von der anderen Seite des Flusses Vienne gesehen.
Schloss

Kunstgeschichtliche Angaben entnommen aus Wilfried Hansmann. Das Tal der Loire. 4. Aufl. Köln 1979.

Links zu weiteren Posts dieser Reise zur Loire:
Fachwerkhäuser in Troyes
Die Kirche St. Madeleine in Troyes
Die Kathedrale von Troyes
Die Kathedrale von Orléans
Schloss Chambord
Schloss Amboise
Schloss Chenonceau
Teppichzyklus Apokalypse
Glasmalereien in Angers
Die Gärten von Villandry
Schloss Azay-le-Rideau
Abtei Fontevraud

Keine Kommentare: