Samstag, 2. Januar 2016

Essen. Rückblick Dezember.

Dieser Dezember war kulinarisch recht durchschnittlich. Es begann mit Gästen, die zum Silvaner (im Bild ist eine drei Liter Flasche (Doppelmagnum) Rindsgulasch und Spätzle genießen durften.
Die Großportion Spätzle, natürlich selbst geschabt, sah man schon einen Tag vorher auf Instagram, am Tag der Einladung war ich zu beschäftigt um Fotos zu machen.
Eine ausführliche Bilderstrecke vom letzten Genussbloggertreffen mit mexikanischem Essen im Jahr 2015 saht ihr schon hier. Das Bild zeigt die vier Tacos, die wir probierten.
Wie immer nimmt Gemüsepfanne in unserer Alltagsküche einen großen Raum ein, hier eine asiatisch angehauchte Variante aus dem Wok mit Huhn.
Weihnachten begann traditionell mit Tartar am 24.12.
Einen Tag später hatten wir Appetit auf Spaghetti Carbonara.
Den Festtagsbraten gab es einfach einen Tag später, Rehrücken mit Kartoffel-Pastinaken-Stampf, dazu Rosenkohlsalat.
Zu Silvester haben wir immer etwas zu feiern und daher bereits zu Mittag Gäste. Sie wurden bekocht mit Täschen aus Yufka-Teig mit Linsenfüllung einschließlich Wienerle, einer Gerstensuppe und zweierlei Flammkuchen, klassisch mit Speck und roter Zwiebel, und mit Räucherlachs und Lauch.
Unser Jahr endete kulinarisch als Gäste einer Weinstube, wo wir die erste und dadurch beste Ente des Jahres genossen.

1 Kommentar:

sammelhamster hat gesagt…

Euer Heiligabendtraditionsessen gefällt mir fast so gut wie unser traditioneller Toast Hawaii ;)
Ein sehr abwechslungsreicher Monat jedenfalls, bei Schwaben zum Essen eingeladen zu sein, hat schon was :D
Liebe Grüße und einen guten Start in 2016!