Freitag, 4. September 2015

Auswärts. Kaunas.

Kaunas liegt strategisch wichtig am Zusammenfluss von Neris und Memel, und so gibt es hier seit dem Mittelalter eine Burg. Ab 1440 gehörte Kaunas zur Hanse.
Burg

Die St. Georgskirche wird momentan renoviert, man kann sie trotzdem besichtigen.
Georgskirche
Es ist noch sehr viel zu tun, dennoch bekommt man einen Eindruck.
Georgskirche

Das Rathaus. Wir waren an einem Freitag dort, und es wurde fleißig geheiratet, fast wie am Fließband.
Rathaus

Das Perkunashaus, von der Jesuitenschule genutzter Bau.
Perkunashaus

Der Dom St. Peter-und-Paul.
Dom
Nach dem Äußeren mit Backstein überrascht der barocke Innenraum.
Dom
Karte:
der grüne Marker in der Bildmitte zeigt Kaunas.


Quelle: wikipedia

Keine Kommentare: