Montag, 31. August 2015

Auswärts. Litauisches Freilichtmuseum.

Das Freilichtmuseum umfasst ein großes Gelände an einem See, mit Wäldern und Feldern und Gebäuden aus verschiedenen Gegenden Litauens, zeitlich zwischen Mitte 18. bis Mitte 19. Jahrhundert. In dem abgebildeten Haus aus Ostlitauen besteht der Fußboden noch aus gestampften Lehm.
Ostlitauen

Jetzt im Sommer blühen die Blumen in den Bauerngärten vor den Häusern.
Ostlitauen

In dem runden Gebäude ist eine mechanische Vorrichtung zum Dreschen installiert.
Südwestlitauen Scheune mit landwirtschaftlichen Hilfsgeräten

Dieses Haus eines Großbauern in Südwest-Litauen ist mit Ziegeln gedeckt und hat einen Fußboden aus Backstein, es war das modernste Gebäude, das wir gesehen haben.
Südwestlitauen, Ziegeldach

Karte:
Das Freilichtmuseum wird durch den roten Marker in der Bildmitte dargestellt.


Weitere Beiträge über Museumsdörfer in diesem Blog:
Museumsdorf auf El Hierro
Freilichtmuseum in Veßra (Thüringen)

Keine Kommentare: