Sonntag, 4. Mai 2014

fotos. anna-amalia-bibliothek. weimar.

schon vom park an der ilm kann man sie sehen, in einem der schönen renaissance-gebäude weimars, die berühmte herzogin anna amalia bibliothek.

bibliothek_von_der_ilm
die bibliothek wurde bereits 1691 gegründet und zog unter herzogin anna amalia 1776 in dieses gebäude um. die herzogin war eine große förderin der bibliothek. der größte teil des bücherbestands von etwa einer million ist nach einem neubau eines unterirdischen magazins 2002 unter dem platz vor der bibliothek inzwischen dort untergebracht.
weit bekannt wurde die bibliothek durch den großen brand 2004, bei dem tausende von büchern verbrannt sind, aber auch durch löschwasser beschädigt wurden. die gute nachricht dabei ist, dass auch tausende von büchern wieder restauriert werden konnten. die bibliothek versucht, die unwiederbringbaren bände antiquarisch zu beschaffen, was in vielen fällen auch bereits gelungen ist.

das ist die ansicht vom platz aus. anna_amalia_bibliothek
besichtigen kann man den rokokosaal, einen ovalen raum, der über drei stockwerke reicht. neben vielen büchern aus der goethezeit findet man auch büsten der geistesgrößen dieser zeit und natürlich auch von der namensgebenden herzogin. da nur 250 personen pro tag den saal besichtigen dürfen, empfiehlt es sich, die eintrittskarten vorher zu bestellen. wir hatten großes glück und sind gleich morgens nach öffnung um 9:30 nach den feiertagen zum zug gekommen. aber verlassen möchte ich mich nicht darauf.
an der anderen seite des platzes das weimarer schloss, links der alte teil, rechts der neue.

schloss_1

quellen: wikipedia
klassik stiftung weimar, herzogin anna amalia bibliothek

Keine Kommentare: