Mittwoch, 13. Februar 2013

Siegel der Universität


Am letzten Tag der Ausstellung "Von Siegel, Szepter und Talar zur Corporate Identity" der Universität Würzburg habe ich nur einen ganz kleinen Teilaspekt, nämlich einige Siegel und das päpstliche Privileg fotografieren können und zeige sie hier.
Die Universität Würzburg wurde bereits im Jahr 1402 gegründet und ist damit die erste Universität im heutigen Bayern und sie war auch die erste Gründung eines geistlichen Landesherrn, der Fürstbischofs, überhaupt. Der Lehrbetrieb bestand jedoch nur etwa zehn Jahre, und die Universität wurde 1582 von Fürstbischof Julius Echter wieder begründet, so dass es in Würzburg zwei Gründungsdaten gibt, und man auch zwei Mal im Jahrhundert Grund zum Feiern hat.
Oben sieht man das Rektoratssiegel der ersten Würzburger Universität an einer Urkunde vom 2. Oktober 1410. Die Abbildung dieses beschädigten Siegels wird heute teilweise im Logo der Universität verwendet.

Die einzelnen Fakultäten hatten ihre eigenen Siegel, hier Theologie, Medizin, Jura und Philosophie.


Das Schmuckstück ist jedoch die Urkunde von Papst Bonifaz IX, das Privileg zur ersten Gründung im Jahr 1402. Bei der Neugründung 1572 wurde die Genehmigung mit Hinweis auf dieses bereits gegebene Privileg erteilt, die Urkunde war also nach wie vor gültig.

Keine Kommentare: