Sonntag, 13. Januar 2013

Caillebotte-Ausstellung in Frankfurt


Noch eine Woche läuft die Caillebotte-Ausstellung in Frankfurt in der Kunsthalle Schirn. Wir hatten im Lauf der Woche die Gelegenheit, diese schöne Ausstellung zu sehen.
Gustave Caillebotte war ein französischer Maler des 19. Jahrhunderts. Seine Familie war durch Tuchhandel wohlhabend geworden, so dass er ohne materielle Not und wirtschaftlichen Druck malen konnte, was, wie und wo er wollte. Und nicht nur das, er unterstützte seine impressionistischen Kollegen, indem er ihre Bilder kaufte. Nur am Rande: er vermachte seine Sammlung dem französischen Staat, der sie nach seinem Tod jedoch nur zur Hälfte akzeptierte. Die Sammlung ist heute im Musée d'Orsay zu sehen und enthält Bilder von Renoir, Monet, Manet, Pisarro, Cézanne und Degas.
Gustave Caillebotte war daran interessiert Bewegungen, das genaue Spiel der Muskeln abzubilden, und so zeigt die Ausstellung erste Serienbilder, die den Ablauf einer Bewegung, z.B. eines Ruderers, in Einzelbilder zerteilen und stellt sie Caillebottes Gemälden gegenüber. Andere Fotografien zeigen zeitgenössische Bauwerke, die Caillebotte gemalt hat. Die Fotografien ergänzen die Bilder bestens und verdichten die Atmosphäre des 19. Jahrhunderts, die auf den Betrachter einwirkt.
Die Ausstellung ist noch bis zum 20. Januar 2013 zu sehen. Unter dem Link zur Ausstellung sind viele der Bilder und begleitende Artikel zu sehen, wie lange nach Ausstellungsende ist mir (naturgemäß) nicht bekannt. Also am besten gleich mal reinklicken oder noch hingehen und selbst ansehen.
Ich muss gestehen, dass mir der Name Gustave Caillebotte bis vor einigen Jahren überhaupt nicht bekannt war. Dieses Nicht-Wissen teile ich anscheinend mit vielen Deutschen. Geändert hat sich das bei mir durch diesen Schirm, den mir liebe Freunde geschenkt haben, und der Motive aus dem Bild "Rue de Paris, temps de pluie" (Straße in Paris an einem regnerischen Tag) zeigt:


Besonders hübsch finde ich das Bild "Richard Gallo und sein Hund in Petit Gennevilliers". Mit ihm bedanke ich mich bei unserem "Guide" für die Führung!
(Aufnahme aus Wikipedia: Gustave Caillebotte[Für die Lizenz, siehe], via Wikimedia Commons

Keine Kommentare: