Freitag, 2. November 2012

Steinpilze mit Petersilienpüree


Dieses Jahr war ergiebig für Steinpilze, und so konnten wir mehr denn je von diesem köstlichen Pilz genießen. Dieses vegetarische Rezept stammt aus Essen & Trinken Heft 9/2012. Es ist für 2 Personen abgeändert.
Zutaten:
1 kleine Kartoffel
400 g Petersilienwurzeln
200 g Steinpilze
2 kleine oder 1 große Schalotte
10 g Pinienkerne
15 g Petersilie
2 Stiele Minze
1 El Zitronensaft
50 ml Milch
50 ml Schlagsahne (ohne Carrageen!)
2-3 El Panko-Brösel
1 Tl fein abgeriebene Zitronenschale (natürlich ungespritzt)
Salz, Pfeffer, Zucker, Olivenöl, Chiliflocken, Muskat

Zubereitung:
Für das Püree die Kartoffel und Petersilienwurzeln schälen, waschen, und in ca. 2 cm kleine Würfel schneiden. Im kochenden Salzwasser 15-20 Minuten weich kochen.


Inzwischen die Steinpilze putzen und in ca. 1/2 cm dicke Scheiben schneiden.
Sellerie entfädeln und ebenfalls in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden.
Schalotten fein würfeln.
Für den Pesto die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Abkühlen lassen.
Petersilien- und Minzblätter abzupfen, sehr fein hacken. In einem Mörser mit Pinienkernen, Pfeffer, je 1 Prise Salz und Zucker fein zerreiben. 3 El Olivenöl und 1 Tl Zitronensaft nach und nach dazugeben. Mit Salz, Chiliflocken und Zucker abschmecken.


Kartoffeln und Petersilienwurzeln abgießen und ausdämpfen lassen, zurück in den Topf geben. Milch und Sahne dazugeben und 10-15 Minuten fast vollständig einkochen lassen. Mit dem restlichen Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Mit einem Kartoffelstampfer zu Püree stampfen. (Im Originalrezept wird im Mixer fein püriert, mir schmeckt aber ein gestampftes Püree mit kleinen Stückchen drin besser.)


1 El Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Panko-Brösel darin goldgelb braten. Zitronenschale untermischen.
Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Steinpilze darin 3-4 Minuten von allen Seiten braten. Schalotten und Sellerie nach 2 Minuten zugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen.


Püree mit den Steinpilzen anrichten und mit den Bröseln bestreuen. Mit Pesto beträufeln und servieren. Guten Appetit!


Keine Kommentare: