Donnerstag, 23. Februar 2012

Abwesenheit von der Sardine

Einer der Höhepunkte im Karneval in Puerto de la Cruz ist die Beerdigung der Sardine (entierro de la sardina), die am Abend des Aschermittwochs stattfindet. Witwenkleidung ist das angemessene Kostüm, auch beim Mann, und auch die Kleinsten machen schon mit.

Die Sardine ist aus Pappmaschee und wird auf einem Karnevalswagen durch die Stadt geführt, begleitet von einer stattlichen Trauergemeinde, die alle schrecklich heulen.
Der Zug endet am Hafen von Puerto, dann explodiert die Sardine und es gibt ein Feuerwerk. Schon Stunden vorher findet sich eine gewaltige Menschenmenge ein, die lange warten müssen, bis sich etwas tut.
Etwa eine Stunde vor Eintreffen bot sich uns dieses Bild. So viele Leute!

Uns hat das alles nicht mehr interessiert, vor zehn Jahren war das noch anders. Daher kann ich mit Bildern der Sardine nicht aufwarten.

Keine Kommentare: