Freitag, 7. Oktober 2011

Galadiner

Einmal pro Woche gibt es in unserem Hotel ein Galadiner mit Weindegustation. Serviert werden sechs Gänge, dazu vier dazu passend ausgesuchte Weine.
Erster Gang: Seeteufel-Lachscarpaccio auf Salatherzen mit Melonenfächer fein garniert.
Dazu einen Veltliner, Jahrgang 2009, aus dem Kloster Neustift (Eisacktal).

Seeteufel-Lachscarpaccio

Zweiter Gang: Kraftbrühe mit Kräuterklößchen.

Brühe mit Kräuterklößchen

Dritter Gang: Offener Raviolo mit Riesengarnelen und Babyspargeln auf Champagnerschaum.
Anmerkung: Dieser Gang war für mich der Hit. Zwischen den beiden Teigplatten, die lose aufeinander lagen, versteckte sich knackig gedämpfte Julienne aus Möhren und Staudensellerie.
Dazu einen Riesling, Jahrgang 2009, Kellerei Pacherhof (ebenfalls Eisacktal).

Raviolo

Vierter Gang: Erdbeersorbet. Anmerkung: Es war mir persönlich zu süß.

Erdbeersorbet

Fünfter Gang: Kalbsfilet, gebraten am Stück, Berner Rösti und mediterranes Gemüse.
Anmerkung: Das Filet war perfekt rosa gebraten und saftig, die Sauce lecker abgeschmeckt und aus etwas bereitet, das viel und häufig reduziert wurde.
Dazu ein Cabernet Löwengang, Jahrgang 2005, Kellerei Alois Lageder.

Kalbsfilet

Sechster Gang: Geschmorte Ananas mit Vanilleeis.
Dazu ein Saphir, Jahrgang 2004, Kellerei Laimburg.

Ananas mit Vanilleeis

Insgesamt war das Essen sehr gut, Höhepunkte für mich der Zwischengang und das Hauptgericht. Auch der Wein zum Hauptgericht (der Cabernet) passte hervorragend. Bekanntermaßen sind Süßspeisen nicht mein Leibgericht, so dass nicht zu erwarten ist, dass diese in meiner Einschätzung vorne landen. Die geschmorte Ananas, gewürzt mit etwas Basilikum, war aber überraschend im Geschmack und lecker.

Keine Kommentare: