Samstag, 31. Oktober 2009

La Restinga

Ganz im Süden der Insel liegt ein Fischerdorf, La Restinga. Der Hafen hinter einer mächtigen künstlichen Mole dient nicht nur den Fischern, sondern auch den Tauchern. Hier ist auch die Schutzorganisation stationiert, die die Einhaltung der Regeln im „mar de las calmas“ überwacht, dem Teil des Meeres vor der Südküste El Hierros, das als Schutzgebiet für die Fische ausgewiesen ist. In genau definierten Gebieten darf weder gefischt noch getaucht werden, auch das Überfahren mit Motorbooten ist zu bestimmten Zeiten verboten. Die Fische sollen hier alle Ruhe haben, um zu wachsen und sich zu entwickeln. Im Hafen wird ständig gebaut. In den letzten Jahren haben sie die Pontons errichtet, an denen die Boote nun festmachen, in diesem Jahr wird eine riesige Mauer aus Lavasteinen vor die zugegeben sehr häßliche Betonmauer gebaut, die die Mole zum Meer hin schützt, und mit Bildern von Booten und Fischen verziert. La Restinga ist nicht schön, aber es hat fast immer schönes Wetter, und man kann dort prima schwimmen.

LaRestinga

Keine Kommentare: