Freitag, 25. April 2008

Lunchkonzert

Dienstags kann man bei den Berliner Philharmonikern ein Lunchkonzert hören. Es findet im Foyer statt, man steht oder sucht sich einen Platz auf einer der Treppen. Es kostet nichts, aber die Musik ist trotzdem erste Klasse. Wir hörten Daniela Hlinková (Klavier) und Knut Weber (Violoncello) mit Variationen über ein Thema aus der Zauberflöte von Beethoven und eine Sonate von Chopin. Das machte richtig Spaß. Vorher und hinterher gibt's dann auch noch was zu essen, zu ganz fairen Preisen.

Keine Kommentare: