Samstag, 15. April 2006

Bärlauchpesto

Wir hatten bisher kaum warme Tage, aber Bärlauch wächst im Frühjahr auch bei kaltem Wetter. Die Blätter sind jetzt ganz zart und noch jung, also ideal zum Verarbeiten. Zum Bärlauchpesto braucht man Parmesankäse, Pinienkerne, Olivenöl, etwas Salz und Pfeffer und natürlich Bärlauch. Zu den Mengen: Bärlauch und Käse etwa 1:1, Bärlauch und Pinienkerne 1:2-3, jeweils gewichtsmäßig, Öl nach Gutdünken, dass die Masse geschmeidig wird.

Bärlauch

Die Pinienkerne werden in einer Pfanne ohne Fett und bei kleiner Hitze angeröstet und gerieben. Der Parmesan wird ebenfalls gerieben. Man zerkleinert den Bärlauch im Mixer mit etwas Olivenöl, mischt Parmesan und Pinienkerne darunter, würzt mit Salz und Pfeffer und füllt die Masse in saubere, verschließbare Gläser. So hält sich das Pesto an einem kühlen Ort mehrere Monate. Es schmeckt köstlich!

Keine Kommentare: