Montag, 24. Oktober 2005

Der Wochenmarkt

Am Sonntag ist im Hauptort von El Golfo Wochenmarkt. In einer kleinen Straße unterhalb der Tankstelle sind einige wenige Stände aufgebaut, die größeren haben eine Plane als Sonnenschutz, die kleineren oft nur einen Sonnenschirm oder bestehen nur aus einem Tisch plus Stuhl. Hier verkaufen auch einige Privatleute, vom Obst aus Eigenanbau über selbstgemachten Wein (vino de pata, nur bedingt zu empfehlen), bis zur selbstgebackenen Quesadilla (kleiner Käsekuchen), einer Inselspezialität. Inzwischen sind auch einige Deutsche mit Kunsthandwerk und Schwarzbrot und ein Schweizer mit Marmelade und Mojosauce unter den Anbietern. Dieser Markt ist ein Ort der Kommunikation, man kennt sich, man trifft sich, man redet miteinander. Das ist mindestens genau so wichtig wie der Einkauf, den man dort tätigen kann.
Wochenmarkt-2

Auch vor der Zeit des Tunnels sind wir immer sonntags auf diesen Markt gefahren, eine Stunde Anfahrt über die Berge, meist bei schlechtem Wetter. Nach dem Einkaufen noch ein kleines Sonnenbad an der Küste, das waren unsere Ausflüge einmal pro Woche nach El Golfo. Heutzutage ist man dank des Tunnels ohne Probleme in 10 Minuten da, und es ist gar keine Frage, da kann man sogar mehrfach täglich hinfahren.

Keine Kommentare: